Samstag, 1. Juni 2013

Willkommen im Juni

Die höchste Vollkommenheit der Seele ist ihre Fähigkeit zur Freude.

– Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues


Hallo Juni. Schön, dass Du da bist! Was habe ich mich nach diesem turbulenten und wettertechnisch durchwachsenen Mai auf Dich gefreut. Ich bin bereit für all das Schöne, das Du in Dir trägst und für mich bereit hälst. Und ich bin gespannt welches Wetter Du an Deiner Seite haben wirst. Ich bin mir sicher, dass Du wunderbare Dinge für uns alle im Gepäck hast, die Du nach und nach auspacken wirst.

juni

Mein Blick in den Juni startet meist mit dem Blick in meinen Kalender. Welche Termine und Events stehen schon fest? Gibt es Besonderheiten, die ich bereits vermerkt hatte? Da ist so etwas ganz Unspektakuläres wie der Austausch meines Gaszählers (gähn…, muss aber laut Stromversorger sein) oder ein fälliger Hautarzttermin (Krebsvorsorge). Und es gibt auch noch ganz viele weiße Flecken in meinem Kalender, die sich in den nächsten Tagen und Wochen ganz sicher füllen werden. Nicht nur mit Erledigungen, die zu tun sind, sondern auch mit schönen Einladungen und anderen Anlässen.

Und natürlich freue ich mich auf duftende Blumenwiesen, deutsche Erdbeeren, Spargelgerichte, viel Sonnenschein, der erste Eisbecher im Eiscafé (den gab’s im Mai nämlich noch immer nicht) und überhaupt ganz viel Zeit an der sommerfrischen Luft. Und aus meinem Mai-Blogbeitrag übernehme ich auch die folgenden drei Themen:
  • das zweite Mal Flip Flops zu tragen (das erste Mal war Ende April und im Mai gab es keinen flipfloptauglichen Tag)
  • Eistee zu machen
  • meine neue Salatbox zu testen
 
Daneben freue ich mich auf die folgenden Ereignisse im Juni:
  • die kirchliche Hochzeit meiner Freundin und den ersten Blick ihres Ehemannes auf das atemberaubende Kleid
  • regelmäßige Laufeinheiten (analog C25K)
  • einen Lesetag am See
  • eine 80er Jahre Mottoparty
  • einige Geburtstage
  • meinen heißgeliebten Kosmetiktermin
  • die Integration von festen veganen Tagen in meiner Woche
  • das Ausprobieren neuer Rezepte
  • Eistee auf meiner Terrasse zu schlürfen
  • frische Blumen (gegen eine kleine Gebühr) auf einem Feld schneiden und daheim selbst arrangieren

Ich habe zwar noch ein paar andere Wünsche auf der Agenda, aber ich möchte mir den Kalender jetzt nicht zu voll hauen, daher gehe ich es erst einmal langsam an. Denn auch im Job bin ich in einigen größeren Projekten involviert.

Und was plant ihr im Juni? Wie soll Euer Monat aussehen? Oder gibt es auch bei Euch schon feste Termine? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Kommentare:

  1. Du meinst wohl Juni, oder? :) In deinem Text ist von "Mai" die Rede.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen...den ich soeben verjagt habe :-)

      Löschen