Montag, 10. Juni 2013

Die royale Hochzeit in veganem Festgewand


Wenn die Liebe Dir winkt, folge ihr, sind ihre Wege auch schwer und steil.

– Khalil Gibran


Am Samstag war es mal wieder soweit. Nach Victoria und Daniel richtete Schweden, oder genauer gesagt der Brautvater – seines Zeichens König Carl Gustaf – die Hochzeit seiner jüngsten Tochter Madeleine aus. Und dank dem ZDF durften wir von den schlimmen Hochwassernachrichten kurz aufatmen und in die Traumwelt eines jeden kleinen Mädchens flüchten.

IMG_2741

Auf die Übertragung hatte ich mich im Vorfeld schon mächtig gefreut, da ich Madeleine irgendwie sehr bewundere und sympathisch finde. Nicht zuletzt da wir beide die ein oder andere äußerliche Gemeinsamkeit haben (u.a. der Wechsel von blond zu brünett, die Liebe zur USA und vieles mehr). Und als typisches Mädchen ist es einfach schön mitzuerleben, wie eine junge Frau nach dem wohl schlimmsten Liebes-Aus des Lebens, ausgetragen vor der Gesamtweltpresse, doch noch ihr persönliches Happy End findet.

Meine eigene Mini-Sofa-Hochzeitsparty fiel zeitlich direkt in die Vegan-for-Fit Challenge. Oh! Was mache ich denn da? Mit Sekt auf dem Sofa zu sitzen war schon mal nichts (30 Tage kein Alkohol!). Also blätterte ich mich durch meine vegane Bibel und fand einige Leckereien, die ich bisher bewusst ignoriert hatte (ich wollte die sagenumwobenen Amaranthriegel und Schokolade bisher nicht machen, da ich wusste, dass ich diese wohl im Unverstand essen würde), jetzt aber für diesen Anlass doch vorbereiten wollte.

vegane Köstlichkeiten

Mein veganes und challengetaugliches Hochzeits-Sofa-Menü umfasste:
  • Matcharinha….was für ein leckerer Cocktail
  • Kokos-Schoko-Riegel (a.k.a veganes Bounty) & Kokospralinen
  • The best riegel of the world (Amaranth-Riegel)

Parallel kühlte das Früchtebrot in der Küche aus, das ich am nächsten Tag genossen habe.
Und was soll ich Euch sagen? Es war einfach nur lecker und ich habe nichts vermisst. Eigentlich war es viel zu lecker und schokoladig um vegan und gesund sein zu dürfen. Haha…

Natürlich war ich selbst so stolz vor so viel tollen, selbstgemachten Köstlichkeiten (ja, es waren ein paar Stunden in der Küche, aber sie waren schön), dass ich meine Challengegruppe mit Bildern beglückte und sie am liebsten alle auf mein Sofa eingeladen hätte. Zu dumm, dass wir alle in ganz Deutschland verstreut sind.

Matcharinha

Habt ihr auch geschaut? Ich fand’s einfach schön und erfrischend mal wieder in eine Prinzessinnen-Märchenwelt entführt zu werden. Und wer weiß….die nächste schwedische Hochzeit findet vielleicht schon in den nächsten zwei Jahren statt!


Kommentare:

  1. Hey, als royale Hochzeiten (bzw. TV-Übertragungen) sind für mich immer ein Pflichttermin :-)) In den letzten Jahren habe ich keine einzige verpasst und vor allem Schweden ist für mich ein Muss, weil dort alle sehr normal und natürlich wirken. Mir hat die Hochzeit sehr gut gefallen, so modern und ganz herzlich!!! Eine gute Idee hattest du mit deinem Hochzeits-Sofa-Menü :-) (bei mir gab es nur Kekse...) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beauty Runner,

      ach, ich bin ja so bei Dir. Und ja, die Schweden sind da wirklich trotz Hofprotokoll herrlich relaxt und volksnah. Allein die Handküsschen der kleinen Estelle für ihre frisch verheiratete Tante hat mich seufzen lassen. Es war einfach nur schön!

      Nächstes Mal sprechen wir uns einfach vorher ab: dann gibt's ein blogübergreifendes, internetfähiges Hochzeits-Sofa-Menü. Prinz Philipp darf ja noch :-)

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  2. Och, ich musste arbeiten und konnte leider nicht live mitgucken. Aber ich habe hinterher die Berichte gesehen. Madeleine war eine wundeschöne Braut, das Kleid ein Traum (das ist ja nicht bei allen royalen Hochzeiten so...). Auch die Frisur fand ich sehr schön und die kleine Baby-Prinzessin erst... Hach, tja, sind wir nicht alle innerlich Prinzessinnen?
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      wie wahr! Wir sind alle Prinzessinnen :-) Was für ein schöner Gedanke!

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  3. Du hast mich so neugierig gemacht auf diese "Vegan-for-Fit" Challange, dass ich mir das Buch jetzt zum Geburtstag (Mitte Juli) wünsche! Ich mag das auch gerne mal ausprobieren!
    Und dein Hochzeits-Menü schaut echt lecker aus ;)

    Samstag lag ich auf der Terrasse ... Sonne tanken! Da war der Fernseher nicht so wichtig =)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      och, das ist aber schön, dass ich Dich angesteckt habe :-) Das ist ein tolles Geschenk! Am besten Du wünscht Dir auch gleich die Erstausstattung dazu (Spiralschneider, Mixer, Biomarkt-Gutschein). Aber es macht Spaß und ist wirklich lecker!!

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
    2. Der Spiralschneider ist bereits auf der Wunschliste und einen Mixer hab ich schon ;)

      Löschen
  4. Wow, Sue! Das klingt ja alles super lecker! Ich bin momentan auch in der totalen Kochphase. Am Wochenende habe ich gleich 3 neue Rezepte ausprobiert. Man sieht richtig, wie viel Spaß dir die Challenge macht! Weiter so! :-)

    AntwortenLöschen