Montag, 7. Juli 2014

Aluminiumfreie Deos im Test | Drogeriemarkt

Gegen das Fehlschlagen eines Planes gibt es keinen besseren Trost, als auf der Stelle einen neuen zu machen.


– Jean Paul



Jetzt ist Schluss mit lustig! Ich muss es Euch ehrlich sagen, ich war immer ein Fan von antitranspiranten Deos. Ich liebte die Secret Serie aus USA oder die Rexona Cotton Dry Sticks aus dem Drogeriemarkt hierzulande. Irgendwann hatte man mal was gehört, dass diese enthaltenen Aluminiumsalze möglicherweise gesundheitsschädlich sind. Ich hatte mich damit nie weiter befasst und das Ganze verdrängt. Bis vor einigen Wochen. Als ich diesen Bericht (im Artikel auf das Video klicken) darüber sah, warum diese Deos als gesundheitsschädlich gelten. Und die Geschichte einer jungen Frau (hier ebenfalls auf das Video klicken, der Artikel ist gleich, das Video jedoch ein anderes) Anfang 30, der durch eine Brustkrebserkrankung eine Brust abgenommen wurde ohne jegliche Krankheitsgeschichte in der Familie gehabt zu haben. Sie war definitiv zu jung dafür und familiär auch nicht vorbelastet. Nach vielen Recherchen und Gesprächen mit mehreren Fachärzten deutete alles daraufhin, dass die Chance sehr groß sei, dass dies in direktem Zusammenhang mit der jahrzehntelangen Nutzung von antitranspiranten Deos stehen könnte, da die Schweißdrüsen unter dem Arm direkt neben den Brustdrüsen liegen. Schließlich verstopfen die Antitranspirantien die Poren, damit wir nicht schwitzen und nicht unangenehm riechen.  Die Reporterin, die die junge Frau interviewte, begann ihre eigene Recherche, kaufte handelsübliche Deos und wollte den Wert der Aluminiumsalze durch verschiedene Labore prüfen lassen. Die meisten lehnten die Anfrage direkt ab und nur ein einziges Labor stimmte zu mit der Bitte nicht namentlich in der Reportage genannt zu werden. Denn all diese Labore arbeiten direkt mit der Kosmetikbranche zusammen und je nach Testergebnis könnte die Zusammenarbeit mit der Presse ein Ende der Aufträge bedeuten. Dann die erschreckende Gewissheit: alle Deos lagen im Wert der Aluminiumsalze oberhalb der gesetzlichen Vorgaben. Jedoch muss in Deutschland nur der Inhalt, aber nicht die Menge auf der Liste der Inhaltsstoffe aufgelistet werden, was meist als Aluminium Chlorohdyrate oder Aluminiumhydroxychlorid deklariert wird. 

Wie viele solcher Themen werden diese kontrovers diskutiert. Das ist natürlich völlig legitim, was mich jedoch verärgert hat ist, dass den Verbrauchern dieses Wissen vorenthalten wird. Daher habe ich mich entschieden mich bewusst mit dem Thema auseinandersetzen und bin einkaufen gegangen: mit dem Ziel Aluminiumfreie Deos zu testen. Mein erster Stopp: der Drogeriemarkt.



Deo alufrei (1)


Aluminiumfreie Deos im Test


Da steht man dann also vor dem unendlich langen Deoregal und fängt an jedes Spray, jeden Roll-on und jeden Stick umzudrehen. Die Frage ist: welches Deo enthält kein Aluminium? Und das sind gar nicht mal so viele. Ich war im Drogeriemarkt dm unterwegs und habe die folgenden drei Deos zum Testen mitgenommen:

1. Frische Deo “Granatapfel” von CD als Sprayversion. Dieses ist auch als Roll-on Version verfügbar und in der Duftrichtung “Wasserlilie” von der mir allerdings eine Freundin im Vorfeld abgeraten hatte, nachdem ich mich im Freundeskreis umgehört hatte wer schon Aluminiumfreie Deos nutzt und welche empfehlenswert sind.

2. Balsam Deo Sensitive von sebamed als Roll-on.

3. Deo Roll-on Dry Sensitiv von alverde, ebenfalls ein Roll-on.

Alle drei Deos haben einen angenehmen Duft. Von allen drei ist der Duft des Frische Deos von CD am intensivsten, jedoch angenehm. Der Roll-on von sebamed und alverde sind sehr zurückhaltend und in der Konsistenz und der Anwendung identisch.

 


Mein Fazit


1. Ich habe beim Test festgestellt, dass mir das Thema Spraydeodorant einfach nicht liegt. Ich hatte mich nämlich bewusst gegen das Weleda Pumpspray entschieden, da ich Pumpsprays noch nie mochte. Dachte aber ich gebe dem CD Spray eine Chance, da es anders sprüht, aber die Spraywolke ist einfach nicht meins. Geschützt hat das Spray von CD im Sommer ganz gut. Nach heutigem Stand würde ich da Deo wieder kaufen, allerdings in der Roll-on Version und nicht als Spray.

2. Das Roll-on von sebamed ist mein absoluter Favorit. Es duftet sehr dezent und hat mich während des Abendsports gut geschützt obwohl ich es nur am frühen Morgen einmal aufgetragen hatte. Das einzige Manko ist das Gefühl direkt nach dem Auftragen, da es feucht ist und einfach etwas braucht bis es in die Haut eingezogen ist. Nach heutigem Stand würde ich dieses Deo wieder kaufen.

3. Die Version von alverde macht im unteren Mittelfeld das Rennen. Es lässt sich genau auftragen und ist direkt danach noch genauso feucht wie der Kollege von sebamed. Allerdings hat es beim gleichen Abendsport eine Woche nach dem sebamed Test kläglich versagt. Ich fühlte mich unwohl und leicht müffelnd. Nach heutigem Stand würde ich dieses Deo nicht noch einmal nachkaufen und werde es ganz sicher auch nicht aufbrauchen – zumindest nicht im Sommer, wenn man aufgrund der Temperaturen zu erhöhtem Schwitzen neigt.



Wie es weiter geht


Mein nächster Stop: die Apotheke sowie Onlineshops, die sich auf aluminiumfreie Deos spezialisiert werden. Ich bin gespannt wie ich auch im nächsten Teil meines Tests klar komme und welche Schlüsse ich für mich ziehen kann. Nach dem ersten Teil meines Selbsttests weiß ich zumindest, dass es auch ohne Aluminiumsalze geht! Und damit tue ich etwas für mich und für meine Gesundheit.


P.S.: Hier findet ihr noch einen Blogpost von Eva von Ladylike zum Thema Aluminium in Deos. 

Kommentare:

  1. Dieses Thema beschäftigt mich auch schon seit längerem. Ich habe verschiedenste aluminiumfreie Deos probiert und muss leider sagen, dass bis jetzt keines auch nur annähernd an die Deowirkung von herkömmlichen Deos herankommt. Dieses blöde Aluminium war leider ein wichtiger Bestandteil. Das ist mir aber egal, ich verzichte trotzdem darauf und sprühe jetzt eben öfters mal nach. Ich bin ein großer Fan von Pumpsprays, da ich diesen Frische-Effekt sehr leiden mag. Was noch zu bemerken wäre, ist die Tatsache, dass viele aluminumfreie Deos Alkohol enthalten. Der wiederum brennt ganz fürchterlich auf frisch rasierter Achselhaut. Momentan habe ich ein Deo gefunden, dass weder Aluminium noch Alkohol enthält: den Deospray von sebamed. Der riecht gut und ist in der Deowirkung ok, wenn auch nicht so wirksam wie ein "normales" Deo. Meine Gesundheit ist mir aber hier auf jeden Fall wichtiger ,deshalb kommt mir kein Deo mit Aluminum mehr ins Haus. Falls es jemanden interessiert, ich habe hier
    http://ladylike-nellystories.blogspot.de/2013/02/aluminium-in-deos-ist.html
    einen Bericht über die gesundheitsschädliche Wirkung von Aluminium geschrieben.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      danke für Deinen Input, was ich sehr schätze. Deinen Blogpost verlinke ich total gerne in diesem Post, weil es gut passt. Der von Sebamed ist auch mein Favorit und eines müssen wir uns alle eingestehen: kein Deo ohne Aluminium wird an die Wirksamkeit von Transpirantien rankommen. Kann es ja auch gar nicht, weil es die Poren nicht verstopft und dadurch hemmt. Aber wie Du sagst, ist mir die Gesundheit wichtiger. Und falls es mal ein ganz wichtes Ereignis gibt, wo mein Deo auf keinen Fall versagen darf, greife ich vielleicht doch auf mein altes zurück. Aber 1-2x im Jahr ist defintiv besser als 365x im Jahr! Und das zählt! Und bis dahin teste ich weiter...wer weiß was da noch kommt!

      Alles Liebe,
      sue

      Löschen
  2. Lieben Dank für diesen Post! Wir unterhalten uns ja schon länger über das Thema und ich bin bei Sebamed hängen geblieben. Für meinen Sohn habe ich mal das aluminiumfreie Nivea-Deo gekauft, das roch nach altem Opa! Da muss die Industrie jetzt wirklich nachziehen und bitteschön mal Deos auf den Markt bringen, die dann nicht wieder andere schädliche Inhaltsstoffe haben.. Macht Dein Schatz einen Herren-Deotest? Fände ich auch interessant.
    Alles Liebe, Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie,
      aber gerne doch. Ich finde es klasse, wie wir uns hier austauschen. Das Thema für Männer hatte ich noch nicht angegangen, mein Schatz auch nicht. Dein Teenagersohn wäre doch dafür prädestiniert! Ich glaube das ist auch bei Männern ein Thema und sollte echt mal beleuchtet werden!

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  3. Ich finde es super, dass du aluminiumfreie Deos testest!
    Mich beschäftigt das Thema auch schon länger. So richtig fündig bin ich allerdings noch nit geworden, denn ich mag weder Sprays noch Roll Ons, sondern nur Deo Sticks. In der Drogerie gibt es überhaupt keine ohne Aluminiumsalze (früher mal einen von Nivea). Es gibt aber wohl einen von Vichy, den werde ich demnächst mal testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela,
      da geht es uns beiden gleich. Ich mage auch am liebsten den Stick und....tadaa....teste aktuell den Stick von Vichy! Da hatten wir ja beide den gleichen Gedanken. Den werde ich jetzt noch ein bisschen testen, Sport mit ihm machen und noch einmal eine andere Apotheke aufsuchen, da das das einzige alufreie Deo war, das meine Haus- und Hofapotheke führte. Ich denke Ende Juli wird der zweite Teil mit dem Apothekentest online sein.

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
    2. Ah, das ist ja super! Bin schon sehr gespannt auf den Bericht.

      Löschen
  4. Hallo,

    ich benutze schon seit Jahren den ALOE EVER-SHIELD DEO STICK von Forever Living. Aber auch die Firmen Lavera, Farfalle etc. bieten einige Deos ohne Aluminium. Auch interessant für Kosmetik generell: Hormone in Kosemtik. Infos unter: www.bund.net/toxfox.

    Viele Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maike,

      lieben Dank für den Tipp. Das kommt auf jeden Fall auf meine Rechercheliste.

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  5. Super Sue - Danke dass Du Dich für uns mit dem Thema auseinandergesetzt hast. Das interessiert mch schon länger - aber ich bin es noch nie aktiv angegangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch! Ist natürlich alles subjektiv, aber einer muss ja damit anfangen ;-)

      Löschen
  6. Der Gatte und ich schwören auf Wolkenseifen. Der Herrenduft ist genial und müffelt auch nach nem schweißtreibenden Tag nicht! Ich hab den Duft Weekender und liebe den ebenfalls. Ich bin gespannt ob du die auch testen wirst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flo,

      ja, die Wolkenseifen habe ich auch noch auf meiner Testliste! Danke für die Duftempfehlung. Bin darauf schon sehr gespannt, wobei ich nicht weiß wie und ob mir das Thema "cremen" liegen wird.

      Alles Liebe
      sue

      Löschen