Donnerstag, 13. Juni 2013

Die Gelüste-Küche | Vegan-for-Fit

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wieder kommen.

– Oscar Wilde


Nein. Ich habe noch immer keine Gelüste. Noch immer gehe ich an keinem Stand lang wo ich denke “oh, das würde ich so gerne haben, aber ich darf ja nicht”. Nein, das ist während der Challenge definitiv nicht der Fall. Ich muss mich nicht kasteien oder mir etwas verbieten, denn es ist einfach gut so wie es ist.

Aber so langsam geht das Kopfkino los und ich überlege mir schon auf was ich denn so Lust haben könnte, wenn die Challenge vorbei ist (bzw. ich zwischendrin einfach mal was challengeuntaugliches einschieben möchte).


gelueste_kueche


Da ist zum einen Kräuterbutter. Gut, es hilft halt auch nichts, dass die liebe Helene Fischer gerade die neue Spokeswoman für Meggle ist und sämtliche TV-Werbepausen füllt. So eine Kräuterbutter oder ein Kräuterbutterbaguette ist einfach was leckers. Letzteres auch gerne zum Tomatensalat. Der wäre ja weiterhin vegan. Hmmmm….und so ne schöne Balsamicoreduktion drüber….und mein italienisches Olivenöl….ja, das wird es wohl demnächst einfach mal geben!

Ebenfalls habe ich neulich über Laugenbrötchen nachgedacht. Ich liebe diese einfach! Und noch lieber mit Nutella. Beides nicht annähernd challengetauglich aber das würde ich mir demnächst einfach mal wieder gerne gönnen.

Schafskäse. Vor ein paar Tagen erst bin ich über eines meiner Salatfotos gestoßen: Miniblattspinat, Rucola, Erdbeeren, Walnüsse, Himbeerdressing und: ein bisschen Schafskäse obendrauf. Oder Zigenkäse. Ach, das wäre was! ….sofern mir Schafskäse oder Ziegenkäse noch schmeckt. In meiner Challengegruppe wurde schon erzählt, dass Käse nach der Challenge wie dreckiges Euter geschmeckt hat. Oh wei! Ich lasse mich dann mal überraschen. Aber zum Glück waren meine Geschmacksnerven bisher handzahm. Auch wenn ich das Öl von Imbissbuden als stinkend empfunden habe, fand ich den Geruch von Fleisch oder Wurst bisher noch nicht ekelerregend. Oder habe ich den Geruch von Fleisch mit dem von Bratfett verwechselt?

Maultaschen. Ja, da kommt der Schwabe in mir durch. Ich liebe Maultaschen. Und das in so ziemlich allen Varianten. Mit Ei überbacken. Mit Tomaten und Käse überbacken. Als Suppeneinlage. Mit Kartoffelsalat und geschmelzten Zwiebeln. Oder einfach nur kalt. Ach ja, das wäre mal wieder was. Und vielleicht traue ich mich ja auch mal ran das selbst zu machen.

Ei. Frühstücksei. Rührei. Spiegelei – auch gerne mit Spinat. Auf beiden Seiten gebraten und auf nem Toastbrot garniert oder als Omelett mit reichlich Gemüse oder Schrimps. Natürlich weiterhin ein Ei aus regionaler Haltung, vorzugsweise Bio.


Ich glaube das sind die ersten Dinge, die ich so langsam wieder in mein Leben und damit auf meinen Teller lasse. Mal gucken wie es schmeckt. Oder ob überhaupt. Vielleicht ist das auch alles total eklig? Ich bin gespannt! Wer kann schon nach 30 Tagen alte und teilweise seit Kindheit liebgewonnene Lebensmittel neu entdecken? Allein das ist doch schon wahnsinnig spannend und ich freue mich darauf. Tierisch. (Upps…)


Kommentare:

  1. Ich vermisse gerade Bratkartoffeln mit Spiegelei, oder Tomate Mozzarella und komischerweise keine Süßigkeiten oder Fleisch!! Lieben Gruß Britta

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gerade einen challengetauglichen Kokos-Schoko-Riegel verspeist, quasi als Belohnung dafür, dass ich heute KEINEN Sport gemacht habe ;-) Ohohoh, das muss aufhören, sonst ist die Challenge dahin. Am meisten freue ich mich auf Aufläufe (gern auch ohne Fleisch) - ich rieche sie schon förmlich!
    LG, Stephie

    AntwortenLöschen