Mittwoch, 28. November 2012

Der eigene Adventskalender | Für mehr ICH-ZEIT

Schenke dir selbst jeden Tag die schönsten Momente,
und bade Körper, Seele und Geist in innerer Harmonie.

– Sarah Bernhardt


In wenigen Tagen verabschiedet sich der November und übergibt den Staffelstab an den Dezember. Endspurt für 2012. Da ich nicht nur Blogger sondern auch Blogleser bin, durfte ich gestern über einen fantastischen Blogpost stolpern (ja, ich sage mit Absicht fantastisch, denn ich finde die Idee grandios). Meine liebe Bloggerkollegin Kristin von Selbstbewusstleben hat eine wunderbare Idee veröffentlicht: den eigenen persönlichen Adventskalender (zum Artikel einfach klicken). Genau, nicht den Adventskalender für die Kinder, Nichten, Neffen, Patenkinder, Partner, etc. sondern für einen selbst. Fürs ICH. Sich jeden Tag aufs Neue beschenken. Sich täglich etwas Gutes tun. Vielleicht auch etwas, was man schon immer ausprobieren wollte, aber noch nicht gemacht hat. Die ICH-ZEIT in Kalenderform – sozusagen.


Kristins Blogpost bei www.selbstbewusstleben.com

Ich fand die Idee so klasse, dass ich kurz darauf gleich in den Keller gestiefelt bin und einen alten Adventskalender aus dem Weihnachtskarton geholt habe. Er ist von Philippi Design,  hat 24 Kästchen zum Befüllen und ist perfekt für kleine Botschaften an mich selbst. Diesen hatte ich vor vielen Jahren (ich tippe mal auf sechs Jahre) beim Versand Impressionen erstanden (wo er leider nicht mehr erhätlich ist, aber andere schöne Kalender….den Adventskalender in Kranzform finde ich super!). Meinen Adventskalender gibt es aber aktuell auch bei Otto oder natürlich bei meinem Liebling Amazon zu kaufen.




Wie geht’s also weiter? Ich werde den Kalender, wie von Kristin vorgeschlagen, für meine täglichen ICH-ZEITen nutzen. Der Kalender steht schon auf dem Esszimmtertisch und ich habe mich gestern Abend gleich hingesetzt und mir überlegt was es denn gibt, was ich schon lange machen möchte und sich gut umsetzen lässt. Was kann ich mir schenken? Und welche Dinge können es sein, die sich mit all den Terminen vereinbaren lassen, die im Dezember anstehen (Firmenweihnachtsfeier, Musicalbesuch, Weihnachtsmarktbummel, etc.)?

Brainstorming. Ich habe wie wild darauf losgeschrieben und meine Gedanken die Oberhand übernehmen lassen. Parallel habe ich mich via Twitter noch mit Kristin ausgetauscht. Gegenseitig haben wir uns ein paar zusätzliche tolle Ideen geliefert. Als zusätzliche Inspirationsquelle diente mir das Buch “Eine Stunde Zeit für mich”. Hier hatte ich bereits über das Buch geschrieben. Manche Dinge benötigen natürlich etwas mehr Zeit, wie z.B. ein Kino- oder Museumsbesuch. Das nehme ich mir für die Wochenenden vor. Einen knalligen Lippenstift zu tragen hat natürlich nicht viel mit ICH-ZEIT zu tun, aber es ist etwas, was ich sehr selten mache. Daher wollte ich auch das einmal integrieren und werde mir  den Lippenstift in das Kästchen hineinlegen. Meditationen und Yoga gehören auf jeden Fall auch auf meine Liste. 


Hier ein paar Inspirationen von mir für Euch:

ideen_eigener_adventskalender














Heute Abend werde ich dann mit Basteln verbringen: jeder Tag bekommt einen kleinen Zettel mit der Notiz, was ich mir an diesem Tag schenke. Schön gestaltet, mal handschriftlich, mal mit PC. Was mir so einfällt. Was mir gefällt. Und ich versuche so genau wie möglich zu sein. Ich suche mir im Voraus eine Yogaabfolge aus, wähle den Lippenstift aus oder lege mir das Puzzle raus.


Ich lade Euch gerne dazu ein, gemeinsam mit Kristin und mir, Euren eigenen Adventskalender zu basteln. Eure Fotos könnt ihr mir gerne per E-Mail schicken (happyich.blog@gmail.com) oder auf der HappyIch Facebook Seite hochladen.


Natürlich gibt es auch hier Bilder von meinem Kalender, sobald er fertig ist! Ich freue mich auf dieses kleine Projekt und natürlich auf die Wiederentdeckung, was ich in welchem Tag versteckt habe! Los geht’s in die zweite Runde ICH-ZEIT mit dem Adventskalender. Für noch mehr ICH-ZEIT im Dezember!



Kommentare:

  1. Oh, das ist eine schöne Idee!! Danke für die Inspiration :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kivi,

      gerne! Die Lorbeeren gebe ich gerne an Kristin weiter. Sie ist sozusagen die Erfinderin :-) Und ich nehme es gerne auf!

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  2. Eine wirklich schöne Idee - vielen Dank an Kristin und dich dafür! Dieses Jahr wird es wohl zu knapp, aber wer sagt denn, dass ein Adventskalender immer nur für den 1.-24. Dezember gelten muss? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,

      na, das kann natürlich auch ein Januar-, Februar-, März oder sonst ein Monatskalender sein. Ein Valentinskalender wäre doch auch was fürs ICH.

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  3. eine super schöne Idee meine Liebe :)
    Ich nutze meine freie Zeit und setze es (in einer anderen Form)gleich mal in die Tat um und mach meiner besten Freundin einen Adventskalender, den sie dann mit der Post zugeschickt bekommt :)

    Danke!
    Bussi Janice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch eine sehr schöne Idee! Das wäre mal was für das nächste Jahr! :-)

      Liebe Grüße Kristin

      Löschen
  4. Eine schöne Idee! Klasse, da mache ich gern mit und bin gespannt.

    AntwortenLöschen