Freitag, 12. April 2013

Auf der Suche nach einer Salatbox…


Let food be thy medicine and medicine be thy food.

– Hippocrates


Tupperware. Rubbermaid. Bento. Lock & Lock. Lunchboxen oder Vesperboxen gibt es in Hülle und Fülle. Richtig. Und doch gibt es große Unterschiede. Zum einen in der Materialwahl, zum anderen in der Verarbeitung und den Eigenschaften. Eine Dose sollte immer dicht sein. Punkt. Das ist schon einmal Kriterium Nummer eins. Das zweite Kriterium ist natürlich, dass es praktikabel sein muss. Das was rein soll, soll natürlich auch reinpassen. Und da ich ein Faible für stylische Dinge habe, sollte auch noch Kriterium Nummer drei erfüllt werden: es muss in meinen Augen ansprechend gestaltet und somit ein optischer Hingucker sein (ich kaufe ja auch nur für mich). Und daran hakt es dann doch meistens.

Aktuell bin ich auf einer Suche nach einem Behälter für Salat mit integriertem separaten Behälter fürs Dressing. Für meine Salatmahlzeiten im Büro. Der separate Dressingbehälter ist mir daher wichtig, da ich das Grünzeug meist schon am Vorabend vorbereite und das Dressing erst bei Verzehr darüber geben möchte, damit der Salat nicht matschig wird. Natürlich kann man da auch eine daheim vorrätige Tupperschüssel nehmen und einen separate kleinere und beide mit ins Büro nehmen, aber da ich bei Weitem noch mehr mitnehme, denn auch die Snacks wollen mit ins Büro, hätte ich gerne etwas “Kompakteres”. Sonst laufe ich wirklich bald mit einem Korb voll Tupperware im Büro ein.

Gerade in den letzten Wochen habe ich mich zum Clean Eating angestupst und bringe mir meine Mahlzeiten gerne mit ins Büro. Das sind immer mindestens zwei Snackmahlzeiten (einmal vormittags, einmal nachmittags) sowie das Mittagessen oder das Frühstück (je nach Tagesplan). Und um mich diesbezüglich weiter zu motivieren, könnten ein paar neue Küchenaccesoires dabei helfen. Vor allem in Bezug auf den Konsum von gemischtem Salat. Ich war noch nie der große Salatesser und auch heute muss ich mich eher dazu zwingen. Aber: je bunter der Salat ist, je mehr unterschiedliche Zutaten drin sind (gerne auch Obst) umso lieber esse ich den Salat. Daher soll mir ein passender und praktischer Begleiter helfen, mehr Salat in meinen Speiseplan zu integrieren.

In meiner engeren Auswahl stehen nun:

1. Salat & Go von Tupperware 
tupper_saladandgotupper_salatundgo

Auf Facebook und Twitter habe ich schon viele positiven Rückmeldungen zu diesem Tupperware Produkt bekommen. Der Dressingbehälter ist der “Wichtel” von Tupperware mit einem Fassungsvermögen von 50 ml.

Preis: € 23,20 (bei Tupperware)


2. Salad Kit von Pret a Paquet (erhältlich über Amazon)

pret_saladkit

Eine runde Salatbox mit herausnehmbarem Dressingbehälter und festem Klickverschluss. Zusätzlich gibt es noch eine Neoprenhülle in unterschiedlichen Farben (isolierend und dadurch lässt sich der Inhalt länger kühl halten).

Preis: € 22,90 (über Amazon)

Von Pret a Paquet gibt es auch noch kleinere Snackbehälter, eine Sandwichbox und Lunchkit mit drei unterteilten Fächern. Alles mit Neoprenhülle.


3. Papillon Lunchbox von Alladin (erhältlich über Amazon)
aladdin_salat

Das Set besteht aus Salatschüssel (1 Liter Volumen) sowie einem separaten Behälter für Dressing oder sonstige Extras (0,125 Liter Volumen). Deckel hat ebenfalls mehrere Klickverschlüsse.

Preis: € 22,41 (über Amazon)


4. Bento Lunchbox von Mon Bento

bento-mon-bento-original-bleu-ciel-13

Diese Box erinnert auf den ersten Blick keinesfalls an eine Salatbox. Zumindest nicht im klassischen Sinn. In erster Linie ist es auch eine Lunchbox aus zwei Teilen (wobei es diese auch einteilig). Das Design überzeugt mich hier sowie die große Farbauswahl. Die Boxen sind unterteilbar und können mit weiteren Einsätzen individuell abgetrennt werden. Ein kleiner Baukasten für die Lunchbox.

Preis: € 28 (bei Mon Bento)


Habt ihr eins davon zu Hause? Seid ihr zufrieden oder war es ein absoluter Kauf-Flop? Oder seid ihr Fan einer ganz anderen Box zum Transport von Salat, die ihr mir empfehlen könnt?

Kommentare:

  1. Ich hab diese Salatdose hier und bin sehr zufrieden damit:

    http://www.amazon.de/Aladdin-30105-Salad-Go-Shaker/dp/B00476SF8C/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365786830&sr=8-1&keywords=aladdin+salat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link! Auf den Fotos sieht der Shaker unwahrscheinlich klein aus. Ist er das auch? Und kannst Du direkt aus dem Shaker essen oder kippst Du den Salat zum Essen auf nen Teller? Ohhh...so viele Fragen :-)

      Löschen
  2. Hi,
    also die Tupper ist klasse ebenso die Bento Box. Die Monbento, finde ich, ist flexibler aufgrund der zwei Etagen und von der Form her problemlos in einer grösseren Tasche zu verstauen.
    Aber am Ende ist es vielleicht eh nur eine Geschmacksfrage.

    Herzliche Grüsse
    Silberweide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silberweide,

      ich hab mich auch in beide verliebt....ähhh...und beide bestellt! Ein Erfahrungsbericht folgt dann :-)

      Und ja, die Bento sind einfach nur hübsch!

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  3. heyho,

    ich glaube bei tchibo gibt es gerade noch eine recht günstige salatschüssel ( ich meine 4,95€) müsste man noch im onlineshop bestellen können
    http://www.tchibo.de/Lunch-to-go-Box-p400013695.html

    also von der größe her echt ok :) nur noch nicht getestet ob sie auch wirklich dicht ist aber ich denke schon

    mfg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Tchibo-Info. Das wusste ich gar nicht, dass es das dort aktuell gibt.

      Löschen
  4. Ich hab die Box von Aladdin (siehe erster Kommentar). Vorteile: Box ist dicht, optisch ein Hingucker, Dressingbox extra im Deckel integriert, das hohe Format passt super in meinen Rucksack. Nachteile: keine Gabel dabei. Durch das hohe Format ist es "schwieriger" mit der Gabel bis zum Boden zu kommen. Ich selbst bin megazufrieden damit, v.a. weil auch wirklich viel hineinpasst. Ansonsten würde ich Dir die Salatbox von Tupperware empfehlen. Ich kenne 2 Leute, die damit sehr zufrieden sind. Liebe Grüße fraujupiter

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    mich nerven bei diesen Kombi-Geschichten oft die Reinigungsmöglichkeiten.
    Daher bin ich von der Fraktion "ne Tüte voll Tupper" im Büro. Aber schön ist anders :-)

    Könntest du vielleicht mal deine Büro-Snacks posten? Das wäre toll.

    Liebe Grüße,
    Molly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Molly,

      haha....das kenne ich! Da läuft man mit ner ganzen Tupper-Armee im Büro ein :-)

      Meine Büro-Snacks posten! Aber klar doch! Das ist ne Superidee! Werde ich in Zukunft ansteuern :-) Danke für die Anregung.

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  6. Hi,

    also ich nehme auch gerne Salat mit ins Büro, ebenfalls die Salatsoße extra damits schön frisch bleibt.
    Da ich kein Fan davon bin, für jedes Essen die eigene Schüssel zu haben (und dafür auch nicht genug Platz in der Küche ist ;-) ), greife ich auf meine bewährten Tupperschüsseln zurück. Ich besitze eine runde etwas höhere klassische Tupperschüssel, die prima dicht hält. Meine Soße kommt in eine kleine Minischüssel, die ich einfach geschlossen auf den Salat in der größeren Schüssel drauflege und dann alles zumache. So habe ich quasi nur eine Schüssel dabei, alles ist dicht und nix wird matschig.

    Viele Grüße,
    didi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Didi,

      oh mann....die einfachsten Ideen sind manchmal doch die Besten! Klingt total logisch den kleinen geschlossenen Behälter auf den Salat zu legen. Tja...diese Idee hatte sich mir bisher noch nicht unterbreitet! Dankeschön!

      Das mach ich jetzt auch einfach genau so bis meine Tuppersalatbox kommt. Die habe ich nämlich ersteigert :-) Bin schon gespannt :-)

      Lieben Dank fürs Teilen dieses grandiosen und doch so einfachen Tricks!

      Alles Liebe
      sue

      Löschen
  7. Liebe Sue,

    mit den Bentoboxen hast du mich auf eine Idee gebracht. Ich finde sie super schön. Schickst du mir mal ein Originalfoto (am Besten mit Inhalt gefüllt)?

    Viel Spaß beim Salat-Lunchen ;-)

    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar doch. Sobald sie eingeweiht wird, poste ich auch darüber! :-)

      Löschen
  8. Hey HappyIch,

    toller Artikel und ein super Vergleich! Schade, dass du unseren Salat To Go Becher als Kombination aus Mason Jar und Cuppow BNTO noch nicht kanntest: https://jarjar.de/salat-to-go-becher/ Wäre sicher eine würdige Alternative zu deinen bisher ins Auge gefassten Salatboxen:

    Komplett aus Glas, dadurch zwar etwas schwerer, aber ebenso absolut geruchs- und geschmacksneutral! Wir importieren seit einiger Zeit diese Kombination aus den USA nach Deutschland und sind vollends begeistert.

    Das tolle, man kann die Jars noch für unglaublich vielen anderen Zwecken nutzen und spart sich dadurch ein zusätzliches Utensil in der ohnehin schon meist übervollen Küche.

    Viele Grüße,
    Bernard

    PS: Als Müsli To Go Becher kann man das Ding, im Gegensatz zu all den Salatboxen, außerdem auch noch nutzen, schon nicht schlecht oder?! https://jarjar.de/muesli-to-go-becher/
    PSS: Vielleicht schafft es die Jar + Aufsatz-Kombination ja oben in deinen Vergleich ;) Wir würden uns freuen!

    AntwortenLöschen